Die Luftmasche

Die Luftmasche ist die Grundmasche des Häkelns. Die meisten Häkelmuster starten mit einer Reihe Luftmaschen, auf die sich dann die anderen Maschen, wie feste Maschen oder Stäbchen, aufbauen. Am Anfang einer neuen Runde ersetzen die Luftmaschen meist das erste Stäbchen oder die erste feste Masche - je nachdem wie viele Luftmaschen gehäkelt werden. Man nennt sie dann Wendeluftmaschen: 1 Wendeluftmasche für 1 feste Masche, 2 Wendeluftmaschen für ein halbes Stäbchen, 3 Wendeluftmaschen für ein ganzes Stäbchen.

 

Häkelanleitung: Luftmasche

1. Start

Luftmasche häkeln Anfang - Maschenstube.de

Zum Start einer Luftmasche hältst du die Häkelarbeit wie üblich in deinen Händen. 

2. Faden holen

Luftmasche häkeln Faden holen - Maschenstube.de

Dann holst du mit der Häkelnadel den Faden. Ich hole ihn grundsätzlich von hinten. 


3. Faden durch Masche 

Luftmasche häkeln Faden durch Masche - Maschenstube.de

Den geholten Faden mit der Häkelnadel durch die erste Masche ziehen.

4. Fertige Luftmasche

Luftmasche häkeln - fertige Luftmasche

Und fertig ist die Luftmasche - die Basismasche des Häkelns. 


5. LuftmaschenReihe

Luftmaschenreihe häkeln - Maschenstube.de

Häkelst du mehrere Luftmaschen nacheinander, sieht das Ganze etwa so aus - eine Luftmaschenreihe. Viele Häkelmuster starten auf diese Weise.